Angebote zu "Niedrigzinsumfeld" (25 Treffer)

Kategorien

Shops

Banken im Niedrigzinsumfeld. Auswirkungen des N...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Banken im Niedrigzinsumfeld. Auswirkungen des Niedrigzinsniveau auf die Banken in Deutschland ab 15.99 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 21.01.2021
Zum Angebot
Banken im Niedrigzinsumfeld. Auswirkungen des N...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Banken im Niedrigzinsumfeld. Auswirkungen des Niedrigzinsniveau auf die Banken in Deutschland ab 14.99 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 21.01.2021
Zum Angebot
Treasury und Risikocontrolling in Banken
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Bankenumfeld ist von hohem Wettbewerbsdruck , sinkenden Margen in einem Niedrigzinsumfeld und intensiver Regulierung geprägt. Häufig versuchen Banken dabei, Gewinne durch das Eingehen erhöhter Risiken zu stabilisieren. Dieses Spannungsfeld erfordert eine bewusste Auseinandersetzung mit der Entstehung, der Messung und der Steuerung von Finanzrisiken. Die Treasurer und Risikocontroller müssen den internen und regulatorischen Anforderungen gerecht werden, durch Transferpreise die richtigen Anreize setzen und zukunftsgerichtet die Struktur der Bilanz managen.Die Autoren arbeiten die Bedeutung des finanziellen Risikomanagements aus bankstrategischer Sicht heraus, erörtern die organisatorische Einbettung von Treasury und Risikocontrolling und zeigen übergreifend adäquate Risikomessmethoden und Risikomanagementstrategien auf.Gesamtüberblick über die Rolle, das Mandat und die Gestaltungsmöglichkeiten eines modernen Bank-Treasury und -Risikocontrollings.

Anbieter: buecher
Stand: 21.01.2021
Zum Angebot
Treasury und Risikocontrolling in Banken
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Bankenumfeld ist von hohem Wettbewerbsdruck , sinkenden Margen in einem Niedrigzinsumfeld und intensiver Regulierung geprägt. Häufig versuchen Banken dabei, Gewinne durch das Eingehen erhöhter Risiken zu stabilisieren. Dieses Spannungsfeld erfordert eine bewusste Auseinandersetzung mit der Entstehung, der Messung und der Steuerung von Finanzrisiken. Die Treasurer und Risikocontroller müssen den internen und regulatorischen Anforderungen gerecht werden, durch Transferpreise die richtigen Anreize setzen und zukunftsgerichtet die Struktur der Bilanz managen.Die Autoren arbeiten die Bedeutung des finanziellen Risikomanagements aus bankstrategischer Sicht heraus, erörtern die organisatorische Einbettung von Treasury und Risikocontrolling und zeigen übergreifend adäquate Risikomessmethoden und Risikomanagementstrategien auf.Gesamtüberblick über die Rolle, das Mandat und die Gestaltungsmöglichkeiten eines modernen Bank-Treasury und -Risikocontrollings.

Anbieter: buecher
Stand: 21.01.2021
Zum Angebot
Banken im Niedrigzinsumfeld. Auswirkungen des N...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Banken im Niedrigzinsumfeld. Auswirkungen des Niedrigzinsniveau auf die Banken in Deutschland ab 15.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 21.01.2021
Zum Angebot
Banken im Niedrigzinsumfeld. Auswirkungen des N...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Banken im Niedrigzinsumfeld. Auswirkungen des Niedrigzinsniveau auf die Banken in Deutschland ab 14.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 21.01.2021
Zum Angebot
Konzepte zur Abbildung variabler Bankprodukte. ...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,7, Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe Bonn, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit werden einige Konzepte zur Abbildung variabler Produkte vorgestellt und bewertet. Der Fokus auf die variablen Produkte wird neben der aufsichtsrechtlichen Erfordernis durch das Niedrigzinsumfeld in der Weise forciert, als dass wirtschaftlicher Druck die Zinsüberschüsse, insbesondere durch negative Einstandssätze und Kundeneinlagenzinsen von null Prozent, abschmelzen lässt. Das Modell der gleitenden Durchschnitte erweist sich als geeignetes Konzept. Zudem ist ein großer Vorteil dieses Ansatzes, dass er grundlegend für weiterführende Modellierungen von Bestandsschwankungen ist.Anhand alternativer Zinsszenarien wird analysiert, wie sich der Bewertungszins unter Volumenannahmen zukünftig entwickeln könnte. Unter Anwendung der Sockeldisposition ist sowohl ein fallender als auch ein steigender Bewertungszins möglich. Die Planungen und Prognosen der Banken sollten somit beide Entwicklungsmöglichkeiten berücksichtigen. Zudem ist es ratsam geeignete Maßnahmen für jede der unterschiedlichen Möglichkeiten parat zu haben. Klar ist auch, dass ein steigender Bewertungszins die Ertragslage entspannen und der Vertriebssteuerung mehr Möglichkeiten einräumen würde, als es die aktuelle Situation zulässt.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.01.2021
Zum Angebot
Die Konsequenzen von Eigenkapitalanforderungen ...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich VWL - Geldtheorie, Geldpolitik, Note: 1,3, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Sprache: Deutsch, Abstract: Zielsetzung der vorliegenden Arbeit ist es, die Auswirkungen von Eigenkapitalanforderungen europäischer Banken auf ihr Kreditangebot zu bestimmen und die daraus resultierende Beeinflussung der Wirkungsweise der geldpolitischen Transmission über den Zins- und Kreditkanal darzustellen. Zunächst wird dazu die Frage beantwortet, welche Auswirkungen Eigenkapitalanforderungen auf das Kreditangebot der Banken haben. Dieser Sachverhalt wird isoliert betrachtet, ohne den Transmissionsmechanismus der Geldpolitik einzubeziehen. Die Frage, ob Kapitalanforderungen grundsätzlich positiv zu bewerten sind und welche Art der Regulierung die geeignetste ist, wird im Rahmen dieser Arbeit nicht untersucht. In dieser Arbeit werden zunächst die Grundlagen der Eigenkapitalanforderungen in Europa und deren Entwicklung sowie die Kernelemente der geldpolitischen Transmission erörtert. Anschließend werden die Auswirkungen von Eigenkapitalanforderungen auf das Kreditangebot der Banken betrachtet. Darauf aufbauend wird im nachfolgenden Kapitel der Einfluss von Eigenkapitalanforderungen auf die Wirkungsweise der Geldpolitik durch den Zins- und Kreditkanal thematisiert. Das letzte Kapitel verdeutlicht die aktuelle Relevanz der Thematik, indem die Auswirkungen makroprudenzieller Instrumente im derzeitigen Niedrigzinsumfeld untersucht werden. Die Arbeit wird durch ein Fazit abgeschlossen.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.01.2021
Zum Angebot
Zertifikate als Anlagealternative im Niedrigzin...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Ratgeber - Recht, Beruf, Finanzen, Note: 2,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: Blickt man auf die aktuellen Ereignisse und die Geschehnisse der letzten Jahre zurück, so lässt sich schnell ein Urteil über das aktuelle Niedrigzinsumfeld bilden: Zahlungsschwierigkeiten von Banken und Euroländern, wie derzeit das hochverschuldete Griechenland, treiben die EZB zu einer expansiven Geldpolitik an. Der Leitzins liegt seit September 2014 auf einem Rekordtief von 0,05% - eine Zinswende in den nächsten Jahren scheint eher unwahrscheinlich. Denn bereits bis September 2016 plant die EZB den Markt durch den Kauf von Anleihen mit weiteren 60 Mrd. Euro zu fluten, um Preisstabilität sowie eine gesunde Inflation von um die 2% zu erreichen und die Krisenländer vor einem Staatsbankrott zu schützen.Doch das Treiben der EZB birgt Nebenwirkungen. So gehen vor allem die deutschen Sparer als Verlierer der Niedrigzinspolitik hervor. Eine "schleichende Enteignung" eines Großteils der Privatanleger ist die Folge, da die meisten von ihnen noch immer in konservative Geldanlagen, wie Tagesgelder, klassische Spareinlagen oder Festgeldanlagen, praktisch zinslos investiert sind. Zwar beschäftigt das Niedrigzinsniveau viele deutsche Sparer, die wenigsten jedoch weichen von ihrem konservativen Anlageportfolio ab. Es ist also die Aufgabe der Banken, die privaten Haushalte durch qualitative Anlageberatung in renditestarke Anlagealternativen - je nach Anlegermentalität - umzuschichten, um sie vor dem Prozess der Enteignung zu bewahren. Mögliche Instrumente der Geldanlage können hierbei neben Investmentfonds oder Direktanlagen in Aktien auch Zertifikate sein. Doch liefern Zertifikate im aktuellen Niedrigzinsumfeld für jeden Anleger eine passende Antwort? Nachstehend wird diese Thematik näher beleuchtet und die Möglichkeiten besserer Renditen durch verschiedene Zertifikatsformen erläutert sowie deren Folgen, insbesondere für Anleger unterschiedlicher Anlegermentalität, dargestellt.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.01.2021
Zum Angebot